September 16 2017

Woll-Abo? Kann ich selber!/ How to surprise yourself with yarn

Beruflich fange ich in den Sommerferien mit der Planung für das folgende Jahr an. So bin ich jetzt also bereits voll eingebunden und auch privat schleicht sich 2018 dann und wann schon ein.
Seit Jahren überlege ich immer mal wieder ein Woll-Abo abzuschließen. Da gibt es ja zig Möglichkeiten. Je nach Anbieter erhält man in einem festgelegten Abstand (z.B. monatlich oder quartalsmäßig) ein Überraschungspaket mit Wolle. Häufig werden dort aber Farben geschickt, die ich gar nicht mag, bzw. nicht tragen kann. Dazu gehören die allseits beliebten Rosa- und Pinktöne. Deswegen habe ich bislang jedes Mal wieder davon Abstand genommen, finde die Idee aber dennoch schön. Was also tun, wenn das Angebot nicht passt? – Genau! Selbst ist die Frau! Ich stelle mir also gerade mein selbstpersönliches Woll-Abo für 2018 zusammen: Pro Monat ein Knäuel in Sockenwollstärke mitsamt Anleitungsvorschlag.

Summer holidays are the time where I start planning  job related things for the next year. At this time of the year I’m constantly arranging appointments for 2018. That’s the moment when 2018 starts sneaking into my private life.
Now and then during the last years I was thinking about taking a wool-subscription in. Depending on the supplier one gets on several occasions during a year (e.g. monthly) wool. Problem is: I don’t like all colours and I don’t want to spend money on yarn in shades of rose or pink. So what can I do to get a subscription that won’t disappoint me? – Exactly: I create my very own ‚One-Skein-of-Sockyarn-Subsciption‘! That way I won’t be disappointed plus I’ll get a nice surprise each month!

Dazu habe ich erst einmal Anleitungen herausgesucht, für die ein Knäuel ausreicht und auf kleine Zettel geschrieben. Dann habe ich die Wolle aus meinem Vorrat sortiert und den Anleitungen zugeordnet.

So I started searching for matching patterns and wrote them down. After that I searched my stash for yarn and combined both.

 

Danach habe ich Butterbrottüten von eins bis zwölf beschriftet und gemischt. Die Garn-Anleitung-Kombinationen habe ich dann in eine der Tüten gesteckt.
Momentan sind noch fünf Tütchen leer. Ich suche gerade in verschiedenen Onlineshops passendes Garn.

After that I wrote numbers from one to twelve on small paper bags and put random yarn-and-pattern-combinations in them.
At the moment there are five bags left. So I’m currently browsing through different yarn shops to find yarn for the remaining bags.

Die Tüten enthalten Anleitungen für:

  • Socken
  • Handschuhe
  • Stulpen
  • Kleine Tücher

Sobald alles vollständig ist, werde ich alles in eine große Kiste packen und vorerst zur Seite stellen. Bis Januar habe ich sicherlich vergessen, was genau in den Tüten ist und ich werde jeden Monat ein schönes Überraschungspäckchen öffnen.

The bags contain patterns for:

  • Socks
  • Mitten
  • Gloves
  • Small shawls

Once everything is completed I’ll put everything in a big box and put it away. (But not too far away…) I’m sure I won’t remember by January what I put in those bags and it will make for a lovely surprise.