Dezember 31 2017

Der faserverzückte Jahresrückblick 2017/ End-of-year-review

Die Idee stammt von Distelfliege und ich habe vor Urzeiten schon einmal mitgemacht. Urzeiten bedeutet in diesem Fall 2013. Nachdem ich in diesem Jahr das Podcast hören wiederentdeckt habe, ist es nur konsequent, wenn ich in diesem Jahr auch wieder bei dem Jahresrückblick mitmache. Hier kommen die Fragen von Distelfliege:

The idea is from Distelfliege and I participated already ages ago. After I rediscovered listening to podcasts again it seems legit to participate also in this review: 

1. Dein Craftingjahr 2017 – wie wars? 
1. How was your year of crafting?

  • Erzähle von deinen Projekten – am besten 1-2 bemerkenswerte herauspicken.
    Tell about your projects – best pick 1 or 2 remarkable ones.Ich habe das erste Mal Socken gestrickt und festgestellt: Kann ich, mag ich nicht. Leider bin ich auf den Geschmack gekommen, was selbstgestrickte Socken angeht. Also komme ich wohl nicht drumherum ab und an in den sauren Apfel zu beißen und das eine oder andere Paar zu stricken.
    Dann habe ich ernsthaft begonnen Oberteile zu stricken.I knitted proper socks for the first time and I didn’t like it. Unfortunately I discovered that self-made socks are very comfy and so I have to knit some pair of socks from time to time.
    Plus I started getting serious about knitting garments. 
  • Was hast du Neues gelernt oder ausprobiert in diesem Jahr?
    Have you tried or learned something new?Ich habe etliches ausprobiert und gelernt. Wie oben schon geschrieben, habe ich angefangen Socken und Oberteile zu stricken. Aber nicht nur das. Ich habe auch mein erstes Norwegermuster gestrickt.I learned and tried a lot. I started to knit socks and garments as mentioned above. Plus I knitted colourwork for the first time.
  • Für wen hast du dieses Jahr gestrickt/gehäkelt/gewebt…
    For whom did you craft this year?Wie immer habe ich hauptsächlich für mich gestrickt. Zusätzlich habe ich noch für meinen Trauzeugen Socken gestrickt. In Größe 48. Ich wünsche mir hierfür bitte angemessenen Applaus. 😉
    Dann habe ich ein Kleid für das Baby meiner Chefin gestrickt.I mainly knitted for me but I also knitted some socks for my best man. Socks in size 13 (UK)/ 15 (USA). I think I deserve a medal.
    I also knitted a cute dress for my boss’ baby girl.
  • Lieblingsdesigner_in 2017?
    Favourite designer 2017?Joji Locatelli, Veera Valimäki.
  • Was war für dich in Sachen Events und Treffen los dieses Jahr?
    Which events or meetings did you participate in?Ich konnte aus einem Projekt heraus mit einem Strick-Café bei der örtlichen Familienbildungsstätte starten. Falls jemand übrigens Lust hat und aus der Gegend kommt: Du bist herzlich Willkommen! Die Details schicke ich dir gern per E-Mail oder PN über ravelry.I was able to start a knitting club at the local further education college. 
  • Was sind deine Crafting-Pläne für 2018?
    Which plans for crafting do you have for 2018?Weitermachen. Mehr Kleidungsstücke. Mehr Socken. Mehr nette Menschen kennenlernen.Continue. More garments. More socks. More nice people.

2. State of the Stash

  • Mehr oder weniger? Und wie kam es?
    More or less? And why?Weniger. Mein Stash hat begonnen mich zu belasten.Less. My stash started to bother me.
  • Lieblingsgarne und Neuerwerbungen 2017?
    Favourite yarns and purchases 2017?Ich habe viel mit Holst gestrickt, bin aber ein bisschen froh, dass sich mein Vorrat jetzt gelichtet hat. Es ist ein tolles Garn und preislich fast unschlagbar, aber jetzt möchte ich was anderes.
    Vielleicht noch mehr von der Finkhof-Wolle? Die hat mir nämlich auch sehr gut gefallen.I had a huge amount of Holst in my stash so I knitted a lot with that yarn. It’s a good and reasonable priced yarn but I’d like to knit with some other yarn now.
    Maybe more of the Finkhof-yarn? I enjoyed knitting with it.
  • Wie gehts 2018 weiter?
    What are your plans for 2018?Ich möchte weiter projektbezogen kaufen und meinen Vorrat mindestens gleich halten oder alternativ weiter abbauen. Ich möchte lernen Garn zu spinnen und weiter neue Techniken lernen.I want to continue purchasing project-related yarn and keep the amount of my stash stable. I’d like to learn how to spin yarn and I’d like to learn more techniques. 

3. Bunt Gemischtes
3. Miscellaneous 

  • 3 schöne Dinge 2017
    3 good things from 2017Mein Mann.
    Unser Haus und Garten.
    Meine langsam keimende Spontanität.My husband.
    Our house and garden.
    Starting to be more spontaneous.
  • 3 nicht so schöne Dinge 2017
    3 not so nice things 2017Meine Gesundheit.
    Eine Arbeitskollegin.
    Einsamkeit.My health.
    A colleague.
    Loneliness.
  • Buch des Jahres?
    Book of the year?Rebecca Skloot – The Immortal Life of Henrietta Lacks
  • Film/Serie des Jahres?
    Movie/ series of the year?Sherlock, Thor, Marvel-Serien, Call  the midwife, Stranger Things
  • Musik/Song/Album des Jahres?
    Music/ song/ album of the year?Five Finger Death Punch – Got your six
    Parkway drive – IRE
  • Wie hat es – falls vorhanden – mit dem Motto für 2017 geklappt?
    If you had a motto for 2017 – did it work out?Ich wollte neue Dinge ausprobieren und spontaner sein. Nach ziemlichen Anlaufschwierigkeiten hat es sehr gut geklappt.I wanted to try new things and be more spontaneously. I had quite some problems at the beginning but after that it worked very good.
  • Wenn du ein Motto für 2018 hast, was wird das sein?
    If you’ll have a motto for 2018 – which one would it be?Weitermachen. Durchhalten.Keep calm and carry on.

 

Dir einen guten Rutsch und ein wunderbares neues Jahr!

Happy new year to you!

Dezember 28 2017

Projekt Kleiderschrank/ Project Wardrobe

Von dieser Idee hat creativemother in ihrem Podcast berichtet. Das Ganze ist dann auch in der ravelry-Gruppe ‘Podcasting auf Deutsch’ gelandet und hat nun auch einen eigenen Gesprächsfaden bekommen. Aktuell lautet das grobe Ziel, sich über den Inhalt des eigenen Kleiderschrankes Gedanken zu machen.

Ich bin seit einiger Zeit unzufrieden mit den Klamotten, die ich habe. Einen guten Anteil daran haben mit Sicherheit auch die ganzen Näh- und Strickblogs, auf denen ich immer mal wieder vorbeischaue. Dort werden so viele schöne, individuelle Sachen gezeigt, dass ich jedes Mal innerlich ‘Ich auch!’ schreie.
Dazu kommt, dass ich durch das Stricken ganz langsam einen Blick für Schnitte und Verarbeitung bekomme und ich einfach in vielen Läden nicht mehr fündig werde, weil nichts meinen Ansprüchen genügt. – Selbstgemachte Probleme also.

Den Weg zurückgehen kann und möchte ich aber nicht. Ich möchte schon gut sitzende Kleidung in Farben, die mir gefallen und stehen, haben. Nachdem ich in 2017 verstärkt Kleidungsstücke gestrickt habe, möchte ich diesen Weg nun also weiter beschreiten:

Teilziel 1 – Ich stelle den Status Quo fest:

  • Welche Kleidungsstücke besitze ich? (Farbe, Größe, Art, Menge)
  • Welche Kleidungsstücke behalte ich?

So creativemother told about that idea in her podcast and she also opened a thread in the group ‘Podcasting auf Deutsch’ on ravelry. The main goal for now is to give ones wardrobe a thought.

I’m a bit unhappy with my wardrobe. A big part of it surely comes from all the crafting blogs I’m browsing through. So many lovely and individual things are shown there…
Plus I started having a good eye for details like pattern or quality and I often simply can’t buy things one finds at the stores. – DIY-problems…

I don’t want to go back to ignorance. I want good clothing that fits, that looks good on my and has colours I like. So after I knitted mainly garments in 2017 I decided to participate that ‘wardrobe review’:

Subgoal 1 – Ascertain Status Quo:

  • Which garments do I own? (Colour, size, type, quantity)
  • Which garments do I want to keep?
Dezember 24 2017

NaKniSweMo – Ende, oder so/ End, or something like that

Kurz vor Weihnachten erzähle ich dir noch schnell wie es mit der Aktion ausgegangen ist. Sicher ist, dass ich viel gelernt habe:

  • Einen Cardigan mit so dünner Wolle zu stricken ist eine Herausforderung.
  • Das (noch nie vorher gestrickte) Muster dann auch noch anpassen zu müssen, macht die Sache nicht einfacher.
  • Unglaublich wie viele Maschen in einem Oberteil in meiner Kleidergröße stecken.

Um die Spannung nun herauszunehmen: Nein, ich bin nicht fertig geworden und nein, ich bin immer noch nicht fertig.
Wenigstens hat sich das Problem mit dem Rand gelöst und zwar auf die denkbar einfachste Art und Weise: Ich habe die Jacke teilweise gewaschen und siehe da: Die entspannte Wolle hat sich nicht mehr aufgerollt. Ich hätte mir also viel Ärger ersparen können. Vielen lieben Dank auf jeden Fall für den Tipp! (Diejenigen wissen schon, wer gemeint ist. 😉 )

Der derzeitige Status lautet nun: gut ein halber Ärmel noch zu stricken und ein halber Ärmel aufzuribbeln und neu zu stricken, denn er ist zu weit geworden und ich war mir erst nicht sicher ob ich das nicht so lassen soll.

It’s nearly Christmas but I have got some time to tell you how the NaKniSweMo went for me. I’m absolutely sure about the fact that I learned some essential things:

  • It’s a true challenge to knit a cardigan with that thin yarn.
  • Changing and adapting the pattern (which I never knitted before) didn’t make the whole thing easier.
  • It’s unbelievable how many stitches it takes for a garment my size.

Well, I didn’t manage to finish my cardigan in time. And no, I still haven’t finished it yet. At least some friends told me the solution for my problem and it was so simple… I just soaked parts of the seam and everything fell in place. 

Current status is: Half of a sleeve to go plus half of the other sleeve to tink and to re-knit. The cuff was a bit wide and I just recently decided to not leave it.