Die Fit-im-Februar-Challenge

Na, eine Herausforderung gibt es dann doch noch, aber diese hat mal nichts mit Büchern zu tun, sondern damit, dass ich meinen Hintern von der Couch hochbekomme.

Und daher bin ich dabei, bei der

fifeblogoorange

Gelesen habe ich davon übrigens bei natturadottir und bin gespannt was sie von sich über diesen Monat berichtet.

Initiiert wurde das Ganze aber von Kristin auf ihrem Blog Eat Train Love.

Hier kommen noch mal die Regeln der Fit-im-Februar-Challenge auf einen Blick:

  • 28 Tage Sport – egal was – egal wann – Hauptsache, ihr kommt in Bewegung!
  • Macht mit, wenn ihr einen Motivationsschub braucht und fit werden wollt!
  • Schreibt unter diesem Post, dass ihr dabei seid! Ich verlinke auch sehr gern euren Blog o.ä. in einer gemeinsamen Challenger-Liste.
  • Seid in den 4 Wochen so aktiv wie möglich: HIIT Workouts, Laufen, Krafttraining, Rad fahren, Yoga…egal was. Alles zählt!
  • Gönnt euch nur einen Tag Pause, wenn euer Körper danach verlangt. Manchmal meldet sich auch nur euer Schweinehund zu Wort! Und dem hören wir nicht mehr zu!
    Um mit euch in den Austausch zu kommen, poste ich meine sportlichen Aktivitäten auf Twitter und Facebook.
  • Erzählt mir, was ihr macht…egal ob per Kommentar auf meinem Blog, auf eurem eigenen Blog, bei Facebook oder Twitter. Ich möchte mit so vielen Challengern wie möglich in Austausch kommen. Und vergesst nicht: Ihr seid gleichzeitig Motivation für alle anderen Challenger!
  • Motiviert andere und ladet sie ein mitzumachen! Die Challenge soll leben. Also schreibt gern auf eurem eigenen Blog darüber, gebt das Video weiter, ladet Menschen ein, die auch eine Starthilfe brauchen oder was euch noch so einfällt. Hauptsache, wir werden viele!
  • Und als letzten Punkt: Dokumentiert jeden Tag für euch, was ihr sportlich gemacht habt! Das motiviert zum einen für den nächsten Tag! Zum anderen ist das Gefühl unglaublich, wenn ihr am 01. März auf euren Plan schaut und feststellt, dass ihr wirklich 28 Tage durchgezogen habt! Dann habt ihr in den folgenden Monaten wirklich jeden Grund dranzubleiben!

Ich weiß noch nicht, ob ich hier jeden Tag darüber schreiben werde, was ich gemacht habe, aber wenn ihr Interesse habt, gebe ich euch regelmäßig eine kleine Zusammenfassung.

Also: Auf dass der innere Schweinehund Ruhe gibt und ich fitter werde. 🙂 Ist noch jemand von euch mit dabei?

Ein Gedanke zu „Die Fit-im-Februar-Challenge“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.