Herr Hund

Ich zitiere einfach meinen alten Blogeintrag vom 07.06.2010:

Dieses Jahr scheint ein Jahr der Abschiede zu werden.

Gestern, am Sonntag habe ich Cherry geschoren, er sah aus wie ein Schaf und es wurde mal wieder Zeit. Danach beim Baden hat er plötzlich keine Luft mehr bekommen. Die Schleimhäute waren blass, die Zunge blau und Cherry hat nur noch geröchelt.

Der Tierarzt hat Cherry noch an den Tropf gelegt und mehrere abschwellende Spritzen gegeben – die alle nicht geholfen haben. Wir sollten dann noch gute 30 km in die nächste Klinik fahren – doch das hatte keinen Sinn mehr. Cherry hatte massive Herzprobleme, so gut wie keine Hüftgelenke mehr, war fast taub und fast blind. Er hat letztes Jahr einen Schlaganfall überstanden und zum Schluss war er stark dement und wusste oft nicht mehr wo er ist.

Doch jedes Mal, wenn wir beschlossen hatten „Jetzt ist es soweit“ wurde sein Befinden schlagartig besser, er war geistig wieder da, freute sich und spielte – soweit es ihm noch möglich war.

So als ob er nicht gehen wollte. Gestern habe ich ihm die Entscheidung dann abgenommen. Er ist eingeschlafen und es war mit Sicherheit eine Erlösung für ihn. Jetzt liegt er bei meinen Eltern im Garten, direkt neben dem Platz wo er so gern seine Leckereien und Knochen vor anderen verteidigt hat, wo er oft unter dem großen Kirschbaum gelegen hat und wo er die frechen Vögel aus dem Kirschbaum verjagt (und nie erwischt) hat.

Nächsten Monat wäre er 14 Jahre alt geworden.

Machs gut, alter Mann!

http://www.yggdrasils.de/Bilder/052a.JPG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

über die Welt und mich…