Januar 13 2012

Schweinerei!

Wie ich zu den Schweinchen kam…

Ich bin umgezogen und konnte meinen Hund nicht mitnehmen. Dabei habe ich so richtig gemerkt, dass ich ohne Tiere unglücklich bin. Die Wohnung war so still und leer…

Ich habe mit meinem Freund diskutiert welches Tier in Frage kam:

Hund? Zu wenig Zeit
Katze? Zu wenig Platz
Reptil? Zu exotisch – für „nebenbei“ okay, aber vorrangig hätte ich gern was mit Fell.
Kaninchen? Wäre eine Option.
Meerschweinchen? Hatte ich als Kind. Natürlich wurde damals alles falsch gemacht, was man so falsch machen konnte.

Wollte mich dann bei einer Bekannten (mottine) aus einem Hundeforum über Meerschweinchen erkundigen. Sie hatte schon öfter Fotos ihrer Meerschweinchen gepostet, aus diesem Grund kam ich auf sie.

Eigentlich wollte ich erstmal Informationen haben… Eigentlich.

Da erzählte sie mir, dass sie ein neues Schweinchen hätte, das von der gesamten Gruppe weggebissen wurde! Das arme Tierchen würde nur noch aufgeplustert in der Ecke sitzen und wäre total fertig. Auch nach mehreren Tagen zeigte sich keine Besserung/ Gewöhnung. Also musste die Arme in Einzelhaft.

Da das bei Schweinchen ja kein Dauerzustand ist, fragte mich mottine, ob ich „Eisblume“ nicht haben wolle.

Tja, aber ich hab doch auch kein zweites Schwein?!

Sie kenne da eine Züchterin… Wir müssten nur vorbeikommen. Aber das wollten wir doch eh schon mal machen.

Also sind wir losgefahren: Vom Ruhrpott nach Frankfurt a. M.! „Nur“ für zwei Meerschweinchen…

Mein Freund, der Gute, ist gefahren. Egal was ich möchte, er unterstützt mich! Danke Schatz!

Vielen Dank auch an mottine, die dafür gesorgt hat, dass hier wieder ordentlich Leben in der Bude ist und wir einfach nicht müde werden die Schweinchen immer und immer wieder zu beobachten.

Kurz nach der Ankunft:

http://www.yggdrasils.de/Bilder/Schweine/001.JPG

Aber zwei Weibchen ist ja nicht die ideale Kombination – also musste noch ein kastriertes Böckchen her. Nach längerer Suche habe ich dann zu „Eisblume“ und dem Babyschwein, das inzwischen auf „Elisabeth“ getauft wurde noch „Nixus“ dazugeholt.

http://www.yggdrasils.de/Bilder/Schweine/009.JPG

Der hat sofort, ohne Zähneklappernn seine beiden Weiber akzeptiert. Gut, ein bisschen Gerenne gab es, aber das hat sich sehr schnell gelegt. Mittlerweile hält er seine beiden Damen gut bei Laune.

Nächstes Projekt: So ein Schwein kann natürlich nicht im Käfig leben! Das ist doch viiieeeeel zu klein! Also Eigenbau geplant und gebaut:

http://www.yggdrasils.de/Bilder/Schweine/EB012.JPG

An der Stelle nochmal ein RIESENDANKE an meinen Schatz und natürlich auch an meinen Papa!

Und so schauten die Schweinchen knapp 5 Monate nach dem Einzug aus:

Elisabeth

http://www.yggdrasils.de/Bilder/Schweine/034.JPG

Eisblume

http://www.yggdrasils.de/Bilder/Schweine/037.JPG

Nixus

http://www.yggdrasils.de/Bilder/Schweine/038.JPG

Inzwischen wurde der Eigenbau erweitert und damit passte „zufällig“ (hüstel) noch ein weiteres Schweinchen hinein.

kaefig_1.jpg

Beim Surfen habe ich einen schwarz-weißen US-Teddy gesehen. Da juckte es schon in meinen Fingern. Als in einem Meerschweinchen-Forum dann das gleiche Schweinchen angeboten wurde, bin ich zum gucken hingefahren.

Das Erste, was das Schweinchen tat, als ich es auf dem Arm hatte, war in meine Hand zu beißen. Nicht böse oder ängstlich, eher interessiert-testend (kann man das essen???)

Da musste ich sie einfach mitnehmen

Und so zog Zera noch ein und mischt seitdem regelmäßig die Gruppe auf

zera 2

Update: Zera hat sich heimlich still und leise in unser Herz geschlichen. Leider hat sie uns wieder verlassen müssen. Wir trauern immer noch.

Uns wurde jedes Mal beim Anblick des Käfigs das Herz schwer. Sie hat eine unglaublich große Lücke hinterlassen. Viel größer als man es von einem so kleinen Tierchen erwarten würde.

Wir haben uns daher recht schnell entschieden, dass unsere Truppe wieder Verstärkung braucht. Nach einiger Suche im Internet sind wir an den Niederrhein gefahren und haben gleich zwei Schweinchen eingepackt.

So ist die Gruppe jetzt nicht nur wieder so vollständig wie möglich sondern sie sind nun zu fünft.

Eingezogen sind:

Mücke, die fast eine Kopie von Elisabeth ist, nur viel kleiner und ohne weißen Kragen. Auch die anderen Schweine haben sehr gestutzt, als da plötzlich noch ein schwarzes Schwein stand. 😀

 Der zweite Neuzugang ist Grace. Sie ist etwas mutiger als Mücke und auch größer, kommt größenmäßig aber auch nicht an unsere alteingesessenen Schweinchen ran.

6 COMMENTS :

  1. By yggdrasil (Beitrag Autor) on

    Danke, danke.

    Hahaha, der Name ist ja ganz große Klasse! Unser Kastrat wird im Allgemeinen „der Schweinemann“ genannt. 🙂

    LG

    Antworten
  2. By BlueSwan on

    Die sind aber alle hübsch, besonders die ganz schwarzen – wir hatten auch mal so einen, Connor McBromms, unseren Möchtegern Macho Latin Lover (frühkastriert).

    Antworten
  3. By Spottdrossel on

    Ein schönes Meersauparadies habt ihr da. Vor Jahren hatte ich mal zwei Schweinleins aus schlechter Haltung adoptiert, ein schwarzes und ein braunes mit witziger Elvis-Tolle. Obohl ich sie total witzig finde, gibt es keine Nachfolger mehr, weil ich den Heustaub indoor nicht gut vertrage (und im Wirbel machen sind die Kerlchen ja hervorragend…). Für ein nettes Schwein nach FFM zu reisen kann ich absolut verstehen 😉 – wir sind für ein Huhn auch schon bis nach Dortmund gezockelt (was tut man nicht alles, wenn das Viech auf dem Foto sympathisch aussieht…).

    Antworten
    1. By yggdrasil (Beitrag Autor) on

      Vielen Dank.

      Das ist ja echt schade. Und wäre Außenhaltung eine Alternative? Wenn man den Schweinchen einen frostfreien Schutzraum anbieten kann, wohnen sie sehr gern auch im Winter draußen.

      Viele denken, dass wir mit den Schweinchen übertreiben, aber wir wollen, dass es ihnen gut geht. Unsere letzten beiden Schweine haben wir übrigens vom Niederrhein geholt. – Das ist auch nicht bei uns um die Ecke. 😉 Aber schön zu lesen, dass auch andere so „verrückt“ sind wie wir. 🙂

      LG

      Antworten
  4. By Mottine on

    Das hast Du aber lieb geschrieben! Ich fand eben erst hierher und freue mich zu lesen, das ich Dich mit dem Meerievirus angesteckt habe. Aber lieber den, als die Grippe!
    Und drücke Eisblume und Elisabeth von mir! Aber Deine Neuzugänge auch nicht vergessen. Löwenzahnblätter rüber schieb´.
    LG
    Mottine

    Antworten
  5. By WediWedi on

    Hallo

    Zufällig war heute im Hundeforum ein neuer PLZ-Beitrag.
    Und über dem Neuen, stand dann einer von Dir. Da interessierte mich natürlich der Link „Schweinerei“ und ich sah nei :)).

    Also auf diese putzigen Schweinderls mit der tollen neuen Villa, muss ich nun unbedingt per „Kommentar“ reagieren ;).

    Diese Seite mit den Meeries, die Erzählung davon und natürlich die Bilders, sind echt klasse geworden.

    Tschüss -WediWedi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.