„Keine Zeit, keine Zeit!“ sprach das weiße Kaninchen.

Dieses Jahr ist schon voller sich ankündigender Veränderungen angefangen und seitdem sind wir nicht richtig zur Ruhe gekommen. Von diversen kaputten (teuren!) Dingen, die ersetzt werden mussten, über den Verlust von Familienmitgliedern bishin zu schönen Neuigkeiten, wie Nachwuchs bei Freunden, war jetzt schon alles dabei. Natürlich geht es im Moment unverändert weiter, ein bisschen wie bei einer Achterbahn im Dunkeln. – Und zwar eine von denen, bei der man bei Roller Coaster Tycoon am Ausgang die Toilettenhäuschen nicht vergessen durfte. (Na, wer hats gespielt und versteht die Anspielung? 😉 )

Bei uns melden sich jetzt auch Veränderungen an, bei denen wir noch nicht wissen, wie weitreichend und einschneidend in unser Leben sie sein werden und ob wir diesen Weg wirklich gehen können. – Nein, wir erwarten keinen Nachwuchs und geheiratet wird vorerst auch nicht. Wenn es geklappt hat und wir soweit alles in trockenen Tüchern haben, erzähle ich natürlich gern davon. So lange müsst ihr euch noch gedulden. 😉

Neben der Arbeit lese ich aktuell weniger und stricke wieder mehr. Allerdings werden die Dinge, die ich in der letzten Zeit fertiggestellt habe, größtenteils verschenkt, so dass ich euch, zumindest heute, noch keine Fotos zeigen kann.

Auf ravelry bin ich zurzeit auch eher in konsumierender Form unterwegs und schreibe recht wenig. Zum Einen, weil es dort Menschen gibt, die mir eh aus der Seele sprechen und zum Anderen, weil ich eine aufkommende Diskussion gerade nicht aushalten kann.

Während die Zeit also nur dahinfliegt versuche ich irgendwie den Überblick zu behalten und bin damit gut ausgelastet.

Gern würde ich auch hier wieder mehr schreiben, mir fällt aber nicht wirklich etwas ein, über das ich schreiben könnte. Habt ihr Vorschläge oder Wünsche?

Monatsrückblick März + Buchstatistik

Wenn ich sonst schon nicht zum Schreiben komme, gibts heute wenigstens einen Monatsrückblick.

[Positiv] +++ Schwedisch lernen macht Spaß 🙂 +++ Freunde von uns waren mitsamt Kindern zum Brunchen da. Anschließend waren wir noch auf dem nahegelegenen Spielplatz und hatten eine Menge Spaß. (Merke: Man ist nie zu alt für Spielplätze *lach*) +++ Wir waren im Restaurant Schote bei Nelson Müller. Ein absolut phantastischer Abend inklusive Shake Hands mit Herrn Müller, der sehr sympathisch rüberkommt. Vom Essen will ich hier erst gar nicht anfangen, sonst will ich direkt wieder hinfahren +++ Mehrere  Geburtstage gefeiert und oft Essen gegangen +++

[Negativ] +++ Ich bin einfach nur müde und kaputt +++ Gesundheitlich passt gerade einiges nicht zusammen +++ Ich habe mehrfach Yoga ausfallen lassen müssen weil ich einfach am Ende war +++ Interne Familienquerelen und ich bin ziemlich angepi… von einigen Verwandten meines Freundes. Will aber nix sagen, weil ich aktuell keine Lust auf Auseinandersetzungen habe +++

[Neues] +++ Wir waren das erste Mal in unserem Leben in einem Sterne-Restaurant und haben uns dank Ambiente und Mitarbeitern sehr wohl gefühlt +++

[Buchstatistik]

Gelesene Bücher: 2
Gesamtanzahl der Seiten: 1024
Durchschnittliche Seitenzahl (gerundet): 512
Deutschsprachig: 2
Englischsprachig: 0
Kürzestes Buch: Sind beide gleich lang
Längstes Buch: Sind beide gleich lang

Kumulierte Werte 2014:

Gelesene Bücher: 10
Gesamtanzahl der Seiten: 3612
Durchschnittliche Seitenzahl (gerundet): 361
Deutschsprachig: 8
Englischsprachig: 2
Kürzestes Buch: Eric-Emmanuel Schmitt – Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran (112 Seiten)
Längstes Buch: Naomi Novik – Die Feuerreiter seiner Majestät – Drachenprinz (544 Seiten)