Warme Finger

Ich bin ziemlich lange drumherum geschlichen. Wenn ich meine Überlegungen mal “öffentlich” geäußert habe, kamen gleich Sätze wie “Nee, nie wieder mach ich das!” oder “Das ist mir zu fummelig!”. Also bin ich davon ausgegangen, dass das ja eh für mich zu schwierig ist. – Aber ganz ehrlich? Warum sollte ich es nicht schaffen?

Und dann kam die Ankündigung eines KALs in der Gruppe “Fix und Fertig – Kleine Projekte flott gemacht“. Also habe ich die Gelegenheit genutzt und nicht nur das erste Mal (erfolgreich 😀 ) an einem KAL teilgenommen, sondern auch die ersten Fingerhandschuhe meines Lebens gestrickt.

Nachdem ich mich angemeldet hatte, waren nun Wolle und Muster auszusuchen. Die Wolle war einfach: Ich habe hier noch ein angefangenes Knäuel (+ zwei nicht angefangene…) Sockenwolle liegen gehabt.

Viele Teilnehmer wollten eine Anleitung mit Zöpfen verwenden. Ich persönlich mag aber Zöpfe nur in nicht-musternder Wolle. Ich finde es immer so schade, wenn die teils aufwändigen Muster völlig in der Wolle untergehen. Nach einiger Suche habe ich mich dann für die Jaywalker Gloves entschieden.

Ich stricke zu 98% auf der Rundstricknadel, aber die Handschuhe wollte ich dann doch ganz klassisch auf dem Nadelspiel stricken. Wie immer fand ich die ersten zwei, drei Runden etwas anstrengend; warum auch immer ist da das Gestrick irgendwie noch instabil und schlechter zu handhaben.

Nach einigen Runden nahm das Bündchen dann aber Form an:

Jaywalker01

 

Das Bündchen habe ich 6 cm lang gestrickt. In der Anleitung waren 30 Runden angegeben, aber das erschien mir zu kurz.

Dann kam das Muster. Zuerst habe ich gar nicht durchgeblickt, aber nach ein paar Runden ist das Muster recht eingängig, wenn ich auch permanent zählen musste. Bei diesem Handschuh wird der Daumenkeil so gestrickt, dass man den Handschuh an beiden Händen tragen kann:

Jaywalker02

Nun begann der Teil, der mir als “schwierig”, “fummelig” und “nervig” beschrieben wurde – die einzelnen Finger.

Ich lies es darauf ankommen und hatte mir kein gesondertes kurzes Nadelspiel gekauft, sondern strickte mit den normalen 20 cm langen Nadeln. – Es klappte wunderbar und schneller als gedacht:

Jaywalker03

So kam ein Finger nach dem anderen dran… 🙂

Jaywalker04

Schneller als erwartet waren beide Handschuhe fertig. Gestartet hatte ich am 26. Januar und fertig war ich am 5. Februar. Hier muss ich allerdings dazu sagen, dass mich die Grippe erwischt hatte und ich zwei Tage lang maximal sitzen konnte. Ich hatte mich also auf die Couch verzogen, dick eingemummelt und habe solange gestrickt, wie es eben ging.

Und so sieht das Endergebnis nun aus:

Jaywalker_2015-02-04

Jaywalker_2015-02-05_klein

Mein Fazit: Es ist gar nicht so schwer, Fingerhandschuhe zu stricken; im Gegenteil, es hat sogar Spaß gemacht. Ich werde auf jeden Fall weitere Handschuhe stricken, aber ich werde die Form anpassen: Der Daumenkeil wird so angepasst, dass die Handschuhe besser sitzen und das Bündchen wird mit weniger Maschen gestrickt – es ist mir leider etwas zu weit.

Also Leute, traut euch! 🙂

Und hier noch die Daten:

Muster: Jaywalker Gloves (Disa Lind)

Wolle: Online Supersocke Cotton-Stretch Color (41% Schurwolle superwash, 39% Baumwolle, 13% Polyamid, 7% PBT Polyester (Elité)

Nadelstärke: 2,5 mm

Gewicht: 46,4 g (Beide zusammen)

6 Gedanken zu „Warme Finger

  1. Anneli

    Hut ab! Dass dies Deine ersten Fingerhandschuhe sind, ist kaum zu glauben. Sie sind ganz toll geworden. Ich habe mich bislang gescheut, so ein Projekt in Angriff zu nehmen, aber jetzt fühle ich mich ermutigt 🙂 Danke für die gute Beschreibung!
    Liebe Grüße,
    Anneli

    Antworten
    1. yggdrasil Beitragsautor

      Herzlichen Dank, Anneli! 🙂

      Ich habe auf deinem Blog früher regelmäßig mitgelesen und habe dies leider schmählich vernachlässigt. Werde jetzt wieder häufiger reinschauen – allein schon um zu erfahren, wie es dir mit den Handschuhen erging. 😉

      LG

      Antworten
  2. Lucy-Living/ Claudia

    Sehr genial geworden, Deine Handschuhe!
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich auch so eine von “denen” bin, der das Fingerstricken zu fummelig und zu nervig ist und nach den ersten Fingerhandschuhen beschlossen hat “NIE wieder!”. Aber wer weiß, man soll ja niemals nie sagen… 😉

    LG
    Claudia

    Antworten
    1. yggdrasil Beitragsautor

      Herzlichen Dank, Claudia! 🙂

      Es gibt mit Sicherheit Dinge, die schneller gehen – und wenn ich alleine an die drölfzigtausendmillionen Fäden denke, die vernäht werden wollen wird mir ganz anders. Ein Grund sich vor Fingerhandschuhen zu fürchten gibt es meiner Meinung nach aber trotzdem nicht, oder was meinst du?

      LG

      Antworten
  3. Sandra / sandrasstrickstuecke

    Hallo Anja,

    deine ersten Fingerhandschuhe gefallen mir sehr gut! Besonders die “schiefen” Finger haben sehr viel Pfiff! Was mich daran erinnert, dass ich noch Fingerhandschuhe und Mütze passend zu meiner Walking-Jacke stricken möchte.

    Viele Grüße
    Sandra

    Antworten
    1. yggdrasil Beitragsautor

      Hallo Sandra,

      vielen lieben Dank! 🙂

      Mir gefallen die schrägen Finger auch am Besten!

      Dann wird es so langsam Zeit. Wenn ich mir das Wetter so anschaue, wird es bestimmt bald zu warm für Mütze und Handschuhe sein. 😉

      LG

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu